Voll vernetzt!

Galli Theater München

Interaktives Theater

Ein Junge ist computersüchtig und spielt bei jeder Gelegenheit Videospiele. Eines Tages übernimmt der Computer und beherrscht den Jungen, nur mit Hilfe seiner inneren Stimme und einer Freundin schafft er den Absprung: GAME OVER!!

Beim „interaktivem Theater“ stehen die SuS zwar nicht auf der Bühne, werden aber durch Fragen ans Publikum miteinbezogen. Die Handlung unterbricht, das Publikum wird befragt, und die Antworten spielen im weiteren Verlauf des Stückes oft eine Rolle. In dieser Phase ist es gerne gesehen, wenn Lehrende bei Verständnisschwierigkeiten helfen und übersetzen.

Diese Seite teilen