Übersetzungslust 2015

Übersetzungswettbewerb des Goethe-Zentrum Pardubice

Lizenz: CC0 Public Domain Im Sommer 2015 startet zum zweiten Mal unser Wettbewerb für Deutsch-Feinschmecker: wir laden Sie ein, sich der Lust am Übersetzen hinzugeben. Dieses Jahr werden Lieder aus dem deutschen ins Tschechische übertragen. Dies erfodert – neben der sprachlichen und kulturellen Einfühlsamkeit, Kreativität, detektivischen Spürsinn und Leidenschaft – auch noch ein Gefühl für Rhythmik und Musikalität. Kurz: all das, womit wir gerne unsere Ferien verbringen:)

 

 Was wird übersetzt?

Beim Übersetzungswettbewerb 2015 sollen 2 von 6 Liedern, die zur Auswahl stehen, übersetzt werden. Dabei muss „nur“ der Liedtext übersetzt werden, die Notierung ist nicht erforderlich.

Die Lieder sind eine Mischung von älteren Klassikern der Popmusik und aktuellen Hits. Aus lizenzrechtlichen Gründen stellen wir Ihnen die Lieder nur als Links zu YouTube zur Verfügung:

AnnenMayKantereit: 21, 22, 23

Annett Louisan: Drück die 1 (hier auch mit Video)

Christina Stürmer: Mama Ana Ahabak

Die Toten Hosen: Steh auf, wenn Du am Bodern bist

Roger Cicero: Zieh die Schuh aus

Wir sind Helden: Nur ein Wort

 

Falls Sie Schwierigkeiten haben, die Lieder abzuspielen oder die Texte im Internet zu finden, dann schreiben Sie uns bitte – wir helfen gerne!

 

Sonderpreis

Wer uns Lieder nicht nur als Text, sondern sogar als Tonaufnahme (Gesang mit oder ohne Instrumentierung) schickt, hat die Chance auf einen Sonderpreis.

 

Die Jury

Wird aus 2 unabhängigen, besonders qualifizierten Personen aus der tschechischen Übersetzer- und Musikszene bestehen.

 

Die Kriterien

  1. Inwieweit ist die Übertragung des Sprachstils gelungen? Bleibt die Atmosphäre des Textes erhalten?
  2. Inwieweit ist die Übertragung der Rhythmik, also der Akzentuierung bestimmter Silben im Vergleich zum Original gelungen?
  3. Inhaltliche Angemessenheit / Korrektheit (Freiheit im kreativen Sinne in der Balance mit akkurater  Übersetzung) einzelner Passagen
  4. Kreativität in der Bearbeitung
  5. Hörfluss und Stimmigkeit des Zieltextes (wie gefällt der Text, auch wenn man das Original nicht kennt)?

 

 Wer kann mitmachen?

 Alle, die Lust am Übersetzen haben, egal welchen Alters, können mitmachen – allerdings keine professionellen Übersetzer, die mit der Übersetzung vom Deutschen ins Tschechische ihren Lebensunterhalt verdienen.

Besonders möchten wir Deutschlehrer und Lektoren ermuntern, am Wettbewerb teilzunehmen!

 

 Was kann man gewinnen?

 Erfahrung, Sprachgefühl, Feedback und noch mehr Lust aufs Übersetzen...

Außerdem gewinnen die bemerkenswertesten Übersetzungen wertvolle Preise wie

Buchhandel-Gutscheine, Musik-CDs, Bücher, Bibliotheksausweise vom Goethe-Institut Prag, mit denen auch die Onleihe genutzt werden kann.

 1. Preis

Ein Tablet-Computer, um abends gemütlich in (deutschen) E-books schmökern zu können oder sich weitere deutsche Lieder anzuhören

Sonderpreis

Ein Tablet-Computer, um sich weitere deutsche Lieder anzuhören und eigene Kompositionen aufzunehmen

 

Wie kann man mitmachen?

 Anmelden kann man sich ab sofort formlos.

Die Übersetzung muss bis zum 6.9.2015 bei uns eingegangen sein, und zwar in folgender Form:

3 ausgedruckte Exemplare der zwei Liedübersetzungen:

mit Decknamen versehen

Papiergröße Din A 4

Zeilenabstand 1,5

Schrifttyp Arial oder Times New Roman (Standardschrifttyp)

Schriftgröße 12

keine grafischen Elemente: purer Text

Für den Sonderpreis: Musikaufnahmen werden gesondert bewertet. Bitte die Datei mit Ihrem Decknamen benennen und auf einem Datenträger zusammen mit dem Decknamen-Umschlag beilegen.

Die Übersetzungen werden anonym bewertet. Daher müssen Sie einen Decknamen verwenden.

1 verschlossener Umschlag, auf dem der Deckname steht:

Im verschlossenen Umschlag befinden sich folgende Angaben des Übersetzers:

Vorname und Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Alter, Beruf/Schule/Tätigkeit

Eine Erklärung, dass die Übersetzung vom Teilnehmer persönlich angefertigt wurde.

 

Einsendeschluss: 6. September 2015

 Alle Texte werden von einer zweiköpfigen Jury unabhängig voneinander gelesen und bewertet. Die Gewinner werden voraussichtlich Anfang November bei einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Es werden nur die drei am höchsten bewerteten Übersetzungen öffentlich gemacht. Jeder Teilnehmer erhält jedoch ein Feedback zu seiner Übersetzung, ohne dass dieses in einer Rangfolge aufgeführt wird.

Die Übersetzungen verbleiben im Goethe-Zentrum und können frei vom ihm verwendet werden.