Goethe-Zentrum Pardubice
Evropský spolkový dům
Pernštýnské náměstí 54
530 02 Pardubice

Út, St, Čt - 15.00 - 17.30
Po, Pá, So, Ne - zavřeno

Tel. +420 466 512 093
Mobil: +420 739 833 611
E: info@goethepardubice.org

Schulen gehen ins Kino

Schulen gehen ins KinoAm Mittwoch, den 13.3. 2013 zeigen wir Ihnen um 9:00 Uhr im CineStar Pardubice parallel 2 Filme. Für die sanfteren, kindlicheren Gemüter haben wir den Film EMIL UND DIE DETEKTIVE (D 2001) ausgewählt, einen spritzigen modernen Kinderkrimi. Für die wilderen, nicht so braven Schüler zeigen wir einen Großstadtfilm aus der Graffiti-Sprayer Szene: WHOLETRAIN.

Datum: Mittwoch, der 13. 3. 2013 um 9:00 Uhr
Anmeldefrist: 6.3.2013
Kosten: 50 Kč für Schüler (Lehrer zahlen nicht)
Ort: CineStar Pardubice, Einkaufszentrum Grand, am Grünen Tor

Sie können zwischen folgenden Filmen wählen:

1. Für die Sanften: Emil und die Detektive (D2001)

Emil und die DetektiveRegie: Franziska Buch, Farbe, 98 Min., mit tschechischen Untertiteln

Die gründlich modernisierte Neuverfilmung des berühmten Romans von Erich Kästner spielt im heutigen Berlin: Auf dem Weg von einem kleinen Ort an der Ostsee nach Berlin wird der zwölfjährige Emil Tischbein von einem Ganoven bestohlen. Nach der Ankunft verfolgt er den Täter und findet bald Unterstützung bei einer von der kleinen Pony Hütchen angeführten Kinderbande, die weitere Hilfe organisiert. Eine kaum noch überschaubare Kinderschar bringt den Dieb zur Strecke.

Unterhaltsam, mit vielen deutschen Star-Schauspielern, und vielen Bildern von Berlin

 

2. Für die Wilden: Wholetrain (D 2005)

WholetrainRegie: Florian Gaag, Farbe, 82 Min., mit tschechischen Untertiteln

WHOLETRAIN ist ein hochspannendes, emotional packendes Drama, das tief eintaucht in den geheimen Kosmos der Graffiti-Szene. Atemlos pendeln die Hauptfiguren zwischen zwei Welten – ihrem persönlichen Alltag und dem Leben als illegaler Sprayer mit ihrer Clique.

Florian Gaag erzählt in seinem fulminanten, vielfach preisgekrönten Kinodebüt WHOLETRAIN die Geschichte einerCrew von vier Graffiti-Writern - David, Tino, Elyas und Achim - die sich der Szene mit ihren eigenen Hierarchien, Werten, Regeln und Codes verschrieben haben. Nacht für Nacht ziehen sie los, um die U-Bahnen der Stadt mit ihren opulenten Bildern zu verzieren. Als eine andere Crew auftaucht und die vier herausfordert, entbrennt ein kreativer Wettstreit, der das Leben der Protagonisten für immer verändern wird.

Auf einzigartige Weise gelingt es dem Regisseur, ein vielschichtiges Porträt der Charaktere zu zeichnen und eine bislang kaum dokumentierte Subkultur authentisch und lebendig nahezubringen.

Wir möchten Ihnen diesen Film persönlich empfehlen, er hat sehr beeindruckt. Allerdings müssen wir Sie warnen, dass die Jugendsprache sehr authentisch verwendet wird und ihre Schüler hier eine Menge deutscherSchimpfwörter und Flüche lernen können :)