Goethe-Zentrum Pardubice
Evropský spolkový dům
Pernštýnské náměstí 54
530 02 Pardubice

Út, St, Čt - 15.00 - 17.30
Po, Pá, So, Ne - zavřeno

Tel. +420 466 512 093
Mobil: +420 739 833 611
E: info@goethepardubice.org

Projekttag in Ihrer Schule

Die Schüler schreiben das StoryboardDieses neue Angebot richtet sich vor allen an Gymnasien , die – aus welchem Grund auch immer – nur selten die Möglichkeiten haben, am kulturellen Programm des Goethe-Zentrums Pardubice teilzunehmen und wenig Kontakt zu Muttersprachlern haben.

Was ist ein Projekttag?

Wir führen mit ihren Schülern an ihrer Schüler ein kleines Projekt durch. Zum Beispiel eine Fotostory. Die Teilnahme am Projekttag sollte freiwillig sein, die Gruppe kann sich aus verschiedenen Klassen / Deutschkursen zusammensetzen. Ein Projekt dauert etwa 3 Zeitstunden, maximal 12 Schüler können teilnehmen. An einem Schultag kann man 2 Projekte schaffen.

Ziele

Der Projekttag soll zwei Zielen dienen: zunächst einmal soll Schülern die Möglichkeit gegeben werden, einen außerordentlichen, sehr inspierenden und kreativen Tag mit Deutsch zu verbringen. Und zum anderen sollen Lehrer neue Ideen und einen Motivationsschub für ihren eigenen Deutschunterricht erhalten. In Šumperk ist dies voll und ganz gelungen – was nicht zuletzt an den dortigen fantastischen Schülern und Schülerinn lag!

Da Aufwand und Kosten für einen solchen Tag recht hoch sind, können wir Projekttage an Ihrer Schule zur Zeit nur zweimal im Schuljahr anbieten. Falls Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Beispiel: Gymnasium Šumperk

Projekttag in ŠumperkIm Dezember 2012 fand so so ein Projekttag zum ersten Mal am Gymnasium in Šumperk statt. Die beiden Lehrerinnen PhDr. Bohumila Kučerová und Mgr. Daniela Tesařová hatten ihn gemeinsam mit dem GZP vorbereitet.

Die Teilnahme der Schüler war freiwillig. Es wurden zwei Gruppen von maximal 12 Schülern aus verschiedenen Klassen mit verschiedenen Sprachniveaus gebildet. Als Vorbereitung mussten sich die Schüler mit dem Grimm-Märchen „Schneewittchen“ auseinandersetzen und einen Fragebogen beantworten.  Diese Antworten bildeten dann  die Grundlage für die Foto-Stories.

Projekttag in ŠumperkInnerhalb von 3 Zeitstunden schufen die Schüler mit ungeheuerem Einfallsreichtum und Engagement dann insgesamt 4 Foto-Storys, in denen das alte Märchen mehr oder weniger in die Gegenwart transponiert wurde. Arbeitssprache mit der Leiterin war Deutsch, Kommunikationssprache zwischen Schülern und Lehrern ein Gemisch aus Deutsch und Tschechisch.

Zunächst entwarfen die Schüler anhand eines Leitfadens für die Geschichte ein Storyboard, dann wurde fotografiert, Bilder in den Computer gegeben, Dialoge geschrieben und gesprochen, Titel entworfen. Die Ergebnisse können Sie hier sehen:

 

Schneewittchen1

Schneewittchen2

Schneewittchen3

Schneewittchen4